Statische Schienen

Lagerungsschiene in Intrinsic - Plusstellung

Schiene zur Handgelenklagerung

Mittelhandumgreifende Fingerlagerung  mit dorsalem Fingersteg

Daumenhülse

Lagerungsschiene für das Handgelenk von dorsal

 

Fingerlagerungsschienen


Dynamische Schienen

 

Dynamsiche Extensionsschiene für das Daumenendgelenk

Dynamsiche Flexionsschiene für die Grundgelenke

Dynamsiche Extensionsschiene für das Handgelenk

Dynamsiche Extensionsschiene für die Mittelgelenke


Verordnung einer Schiene

Die Schienenherstellung in unserer Praxis erfolgt auf Verordnung - und in Absprache mit dem behandelnden Arzt - auf einem Ergotherapierezept (Formular 18).

Die Kosten werden i.d.R. von den Krankenkassen übernommen.


Schienenversorgung unterstützt die Handtherapie

Eine Schiene kann nicht die funktionelle Behandlung durch Therapeuten ersetzen, dennoch ist die Schienenversorgung ein wichtiger Bestandteil in der Handrehabilitation und ermöglicht isoliert oder in Verbindung mit anderen Behandlungsmaßnahmen eine 24 - Stunden - Therapie.

Vor allem nach Verletzungen oder bei Überlastungssymptomen finden Schienen häufig Anwendung. Sie dienen zur Ruhigstellung, Stabilisierung, Schmerzlinderung oder Korrektur von Fehlstellungen. 

Im Bereich der Hand-Chirurgie ist die richtige Schienen-Versorgung in Absprache mit dem Operateur und innerhalb des Nachbehandlungs-Schemas ein elementarer Bestandteil der postoperativen Rehabilitation der Hand geworden.


Schienenversorgung nach Maß in unserer Ergotherapie

Unsere Schienen werden individuell aus niederthermoplastischem Material angefertigt. Dies hat den Vorteil, dass eine optimale Passform gewährleistet ist. Zudem können die Schienen jederzeit durch uns überprüft, korrigiert, verändert oder angepasst werden.

Zudem erhalten unsere Patienten nach Anfertigung ihrer individuellen Schiene einen sog. Schienenpass, der Informationen zur Schienenart, Tragedauer, Reinigung und Vorsichtsmaßnahmen sowie allgemeine Hinweise zum Tragen einer Schiene enthält.